Transformationstherapie

W A S  I S T  T R A N S F O R M A T I O N S T H E R A P I E ?

Robert Betz (Diplompsychologe), hat in seiner Transformationstherapie eine einmalige Synthese zwischen Spiritualität und Psychotherapie geschaffen. Das heißt, es ist ihm gelungen, eine Brücke zu bauen zwischen dem Bedürfnis nach spiritueller Anbindung an sich selbst und dem tiefen Wunsch nach Heilung emotionaler Wunden. In geführten Meditationen entsteht auf leichte, spielerische Art und Weise ein Raum der Begegnung mit dem "Inneren Kind" und den Eltern der Kindheit als Türöffner in die Freiheit und unterschiedlichen Persönlichkeitsanteilen. Hierbei ist der Kernpunkt der Transformationstherapie das nochmalige bejahende Fühlen aller Gefühle der Kindheit, die da sind. Sie werden als eigene Schöpfungen sichtbar gemacht, wieder in die Verantwortung genommen und über die Methode der Lichtarbeit aufgelöst und verwandelt. Dabei entsteht Raum für eine Neuentscheidung.

 

"The Work" von Byron Katie ist als Methode der Überprüfung mentaler Glaubensmuster eine sinnvolle und bereichernde Ergänzung.